Logo Geborgene Schätze

GeborGene Schätze

Verein für das Früh- und Neugeborene Sankt Josef

St. Josef Krankenhaus Wien, Kinderabteilung mit Neonatologie

St. Josef Krankenhaus Wien

Ziel

Unser Verein hat sich zum Ziel gesetzt die Mitarbeiter (Ärzte, Pflege, etc.) in Ihrem Schaffen auf der Abteilung zu unterstützen. Das heißt es werden vor allem Fortbildungen finanziert, damit wir unsere kleinen Patienten noch besser betreuen können. Zudem wollen wir auch unsere Abteilung wohnlicher gestalten, damit sich sowohl unsere Familien als auch das Personal am Arbeitsplatz so wohl wie möglich fühlt. Die finanziellen Mittel stammen aus Spenden (Privat, Pharmafirmen, etc.) und aus Fortbildungsveranstaltungen, die wir für externes medizinisches Personal abhalten.

Unsere Abteilung: Kinderabteilung mit Neonatologie

Die Neonatologie (Station 24) im St. Josef Krankenhaus Wien wurde Anfang Juli 2018 eröffnet. Sie ist als NIMCU (Neonatal Intermediate Care Unit / neonatologische Überwachungsstation) konzipiert. Anfangs wurden Frühgeborene ab der 35. Schwangerschaftswoche (SSW 34+0) und kranke Neugeborene betreut. Die Abläufe auf unserer Abteilung haben sich mittlerweile gut eingespielt und wir haben im ersten Jahr über 250 Früh-und Neugeborene betreut. Anfang Juli 2019 haben wir erstmals ein Kind unter der 31. Schwangerschaftswoche mit weniger als 1000g aufgenommen. Ab Anfang September versorgen wir Frühgeborene ab der 29. Schwangerschaftswoche (SSW 28+0).

Die Kinderabteilung (Station 01) eröffnete im Jänner 2019. Auch hier liegt der Schwerpunkt in der Betreuung von Neugeborenen Kindern, jedoch besteht natürlich die Möglichkeit mit Überweisung vom niedergelassenen Facharzt Kinder im Alter von 0 bis 18 Jahre stationär aufzunehmen.

Zusätzlich bieten wir ein breites Feld an Spezialambulanzen (Neonatologische Nachsorge, Entwicklungsneurologische Ambulanz, Kinderkardiologie, Nephrologie, Gastroenterologie).

Entwicklungsförderndes Betreuungskonzept

Im Vordergrund der entwicklungsfördernden Betreuung steht der Aufbau einer engen Beziehung zwischen dem Kind und der Mutter bzw. den Eltern ab dem Zeitpunkt der Geburt.

Bis vor kurzem war das Ziel einer Neonatologie, das Überleben der frühgeborenen Kinder zu sichern. Mittlerweile geht es um die Qualität des Überlebens, vor allem um die soziale, emotionale und kognitive Entwicklung des Kindes. Die Herausforderung für das neonatologische Team ist es daher, den frühgeborenen Kindern auch außerhalb der Gebärmutter eine normale Entwicklung zu ermöglichen.

Einzigartig im Osten Österreichs, sind die Räumlichkeiten der Neonatologie im
St. Josef Krankenhaus Wien auf die Besonderheiten einer entwicklungsfördernden Betreuung abgestimmt. Das moderne Raumkonzept sieht Eltern-Kind-Einheiten vor und nimmt besondere Rücksicht auf die Bedürfnisse frühgeborener oder kranker Babys.

Gedämpftes, indirektes Licht, Verdunkelungsmöglichkeiten, schallgedämpfte Wände oder Lärmschutztüren minimieren störende Einflüsse wie Licht und Lärm und sorgen für ein Umfeld, in dem sich die Babys sicher und geborgen fühlen. Die Zimmer sollen eine entspannte Wohnraum-Atmosphäre bieten. So können sich die Eltern – begleitet und unterstützt – optimal um ihre Kinder kümmern und von Anfang an eine enge Bindung zu ihnen aufbauen. Die Eltern können 24 Stunden am Tag bei ihrem Kind sein.

Empfohlene Websites

Website der Kinderabteilung des St. Josef Krankenhaus Wien
https://www.sjk-wien.at/medizin-pflege/eltern-kind-zentrum/kinderheilkunde-mit-neonatologie/

Folgen Sie uns auf Facebook:
https://www.facebook.com/geborGeneSchaetze

Spenden

Spenden sind Willkommen!

Konto lautend auf: GeborGene Schätze
Erste Bank, IBAN: AT25 2011 1839 3597 5500

Wir bedanken uns für die Unterstützung!

Logo Geborgene Schätze